Social Media

Suchen...

Blaulicht

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall auf der A25 in Hamburg-Allermöhe verstorben

Symbolfoto: Depositphotos

Hamburg. Gestern Abend ist ein 24-jähriger Motorradfahrer auf der BAB 25 nach einem Verkehrsunfall verstorben. Der Verkehrsunfalldienst Süd (VD 42) hat die Ermittlungen übernommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr der Motorradfahrer auf seiner BMW R1200-GS die BAB 25 in Fahrtrichtung Westen. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr er zwischen den Anschlussstellen einem vorausfahrenden Dacia auf und stürzte in Folge dessen. Im Anschluss wurde er von zwei hinter ihm fahrenden Pkw überrollt. Der Motorradfahrer erlitt derart schwere Verletzungen, denen er noch am Unfallort erlag.

Durch den Zusammenstoß entstand auch an dem hinterherfahrenden Auto, das dem Gestürzten nicht mehr ausweichen konnte, ein erheblicher Sachschaden, woraufhin der Fahrer seinen Opel auf einem an von der Autobahn abgehenden Wirtschaftsweg abstellte. Anschließend entfernte sich der Fahrer unerlaubt vom Unfallort, konnte jedoch noch auf der Autobahn von einer Funkstreifenwagenbesatzung angehalten und vorläufig festgenommen werden. Da sich bei ihm Hinweise ergaben, dass er sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Alkohol geführt hatte, wurde bei dem 42-jährigen Georgier eine Blutprobe entnommen.

Ein zuvor durchgeführter Atemalkoholtest mit knapp über 1,0 Promille erhärtete den Verdacht der Beamten. Des Weiteren ist er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Da der Georgier zudem verdächtigt ist sich illegal in Deutschland aufzuhalten, führten ihn die Beamten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, zur Überstellung an die Ausländerbehörde, dem Untersuchungsgefängnis zu.

Der Verkehrsunfalldienst Süd übernahm unmittelbar die Ermittlungen und zog für die Unfallrekonstruktion einen Sachverständigen hinzu. Auch ein 3D-Scanner des Landeskriminalamtes 38 kam hierbei zum Einsatz.

Das Kriseninterventionsteam (KIT) des Deutschen Roten Kreuzes übernahm für die Angehörigen, sowie für betroffene Augenzeugen und Ersthelfer die psychosoziale Akuthilfe.

Die BAB 25 In Richtung Westen war für die Unfallaufnahme und für die abschließenden Aufräumarbeiten ab der AS Nettelnburg bis heute Morgen, 05:41 Uhr gesperrt. Aufgrund der Uhrzeit kam es nur zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

PM/Polizei Hamburg

Anzeige. Scrolle, um weiterzulesen.

Auch interessant

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Handwerkspräsident Jörg Dittrich hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit Blick auf die Probleme des Wirtschaftsstandorts Deutschland Selbsttäuschung vorgeworfen. „Der Kanzler hat...

Deutschland & Welt

Kiel (dts) – Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) warnt vor BSW, der neuen Partei von Sahra Wagenknecht. „Ich halte davon nichts, wir haben genügend...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Im CDU-Sozialflügel bahnt sich ein Machtkampf um die künftige Führung der Parteivereinigung Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft an. Die Frauen in der CDA melden...

Deutschland & Welt

Wiesbaden (dts) – In den vergangenen gut sechs Jahren gab es insgesamt 17 Verfahren innerhalb des Bundeskriminalamts (BKA) im Zusammenhang mit Rechtsextremismus. Das geht...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Die vorgezogene, abschlagsfreie Altersrente für besonders langjährig Versicherte wird weiterhin stark in Anspruch genommen. Die Zahl derer, die im vergangenen Jahr...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Während der am Freitag beginnenden Fußball-Europameisterschaft wird es Hunderte Sonderflüge für die Anreise der Fans geben. Wie die „Rheinische Post“ (Montagsausgabe)...

Deutschland & Welt

Düsseldorf (dts) – Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst will eine Bewerbung um die Kanzlerkandidatur der Union weiter nicht ausschließen. „Ich glaube, da ist die Frage...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) scharf für sein zögerliches Verhalten beim Umgang mit abgelehnten Asylbewerbern kritisiert. „Wer sich...

Anzeige